Geschichte

Gründung der Musikkapelle Hengsberg
Die Musikkapelle Hengsberg wurde im Jahr 1919 durch die Initiative des damaligen Feuerwehrhauptmannes und Pfarrers Michael Niederl gegründet. Wegen Differenzen mit diesem spaltete sich aber 1920 die Feuerwehrkapelle Schönberg als eigene Kapelle von der FF-Kapelle Hengsberg ab. Georg Schawill übernahm für ein Jahr von 1920-1921 die Aufgabe des Kapellmeisters der Feuerwehrkapelle Hengsberg, ihm folgte Franz Ninaus, der die Leitung bis Kriegsbeginn innehatte. Ninaus war auch als Komponist der Gegenwart tätig und widmete der Musikkapelle Hengsberg unter anderem die Werke „Gruß aus Hengsberg“, „Raiffeisenmarsch“, „Feuerwehrmarsch“, „Kameradschaftsmarsch“, „Klänge aus dem Laßnitztal“, „Preußens Gloria“ und den „Musikverein Hengsberg Marsch“; letzteren anlässlich der Vereinsgründung 1976.


Bild: Feuerwehrkapelle Hengsberg im Jahr 1926

Entwicklung während und nach dem 2. Weltkrieg
Aufgrund des Krieges lösten sich die beiden Feuerwehrkapellen 1938 auf. Georg Schawill – der bereits vor dem Krieg für kurze Zeit die Funktion des Kapellmeisters übernahm – unternahm 1943 erste Schritte zur Neugründung einer Musikkapelle in Hengsberg.

Unter dem Kapellmeister Alois Pucher wurde 1952 die erste Musikeruniform angeschafft, denn vor dem Krieg gab es keine einheitlichen Uniformen.
Im Jahr 1966 wurden die Instrumente der Kapelle in eine einheitliche Stimmung – der Normal- oder Tiefen Stimmung – umgestellt.
Ein erstes eigenes Musikheim bekam die Musikkapelle Hengsberg im Jahr 1968, es wurde von der Gemeinde Hengsberg errichtet.

Musikverein Hengsberg 1976 – 2009
Die Vereinsgründung im Jahr 1976 – vor allem angestrebt durch den späteren Obmann des Musikvereins, Dipl.-Ing. Dr. Siegfried Ulrich – ist ein Meilenstein in der Geschichte der Kapelle.

Im Jahr 1985 nahm der Musikverein erstmals bei einer Marschmusikwertung teil, und erreichte in Stufe B auf Anhieb einen Ausgezeichneten Erfolg.

Der Bau des lang ersehnten eigenen Musikheims, das wir noch heute benutzen, wurde in den Jahren 1986/1987 durchgeführt, und das Musikheim mit einem Musikerfest 1988 feierlich eingeweiht.
Sein 70-jähriges Bestandsjubiläum feierte der Musikverein mit dem Bezirksmusiktreffen, dass 1990 in Hengsberg stattfand.

Seit dem Jahr 1993 besteht in Hengsberg auch die Tradition des alljährlich am ersten Adventsonntag abgehaltenen Adventkonzertes, eingeführt vom damaligen Kapellmeister Alfons Haar.


Bild: Musikverein Hengsberg im Jahr 1997

Durch den zunehmenden Einzug der Technik in den Alltag ist der Musikverein seit dem Jahr 2000 auch im Internet zu bewundern: www.mvhengsberg.at

Ein großer Schritt für den Musikverein Hengsberg war die Einrichtung einer Musikschule im Jahr 2003, ein Jahr später wurde das Jugendblasorchester mit Musikschülern gegründet. Der tatsächliche Gewinn dieses Projektes macht sich besonders in den letzten Jahren wesentlich bemerkbar, da immer mehr Jungmusiker dem Verein beitreten.

Im Jahr 2002 wurde das nun schon weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebte und bekannte Open Air Konzert von unserem Kapellmeister Mag. Dr. Manfred Rechberger eingeführt.


Bild: Muskverein Hengsbeg im Jahr 2007

2009 feierten wir unser 90-jähriges Bestandsjubiläum. Im Rahmen eines Musikerfestes wurde auch die neue Erzherzog Johann Tracht eingeweiht. Ein weitere Höhepunkt in diesem Jahr war das Jubiläumskonzert bei dem wir die Hengsberg-Symphonie uraufführten.


Bild: Musikverein Hengsberg im Jahr 2009


Bild: Musikverein Hengsberg im Jahr 2014